"[Er] macht nicht Musik, er ist Musik. [...] Seine Ausdrucks- und Gestaltungskraft beeindruckte, stets erwuchsen unvergleichliche und unvergessliche Momente." Das Orchester

"Die Stärken seiner Persönlichkeit sind wohl auch die seiner Musik: Klarheit, Transparenz und Ehrlichkeit." Off-Beat

"Und Johannes Fischer demonstrierte erneut, wie großartig er das wilde Stück* [...] spielen, ja durchleben kann, mit einer Bewegungs-Energie und -Phantasie zugleich." Süddeutsche Zeitung
*Carlos Alsina: "Themen II"

"Eine Musikerpersönlichkeit gab es aber doch zu entdecken: Johannes Fischer." Süddeutsche Zeitung

"Fantasiefeuerwerk am Schlagzeug - als die größte künstlerische Persönlichkeit outet sich der Sieger im Fach Schlagzeug: ...[er] bewies Reaktionsfähigkeit, hinreißendes rhythmisches Gefühl und eine grandiose Klangfantasie." Abendzeitung

"...Johannes Fischer, der sich mit einer bestaunenswerten Selbstverständlichkeit zwischen dem Riesenaufbau seines Sets bewegte, so gut wie alles auswendig spielte, und überhaupt dermaßen strahlte, als habe er soeben mit seiner wunderbaren Musikalität den Sonnenaufgang neu erfunden." Stuttgarter Zeitung

"Wie dann Johannes Fischer [...] nicht nur exzellent und unübertroffen Schlagzeug spielte, sondern zusammen mit den exzellenten Streichern des BR-Symphonieorchesters unter Sebastian Tewinkel grandios Musik machte, war schlichtweg überwältigend ... [er] vermochte mit untrügerischem Gefühl für die Wahl der Schlegel, die Variabilität des Schlags und Differenziertheit der klingenden Eregnisse spielen. Wann etwas ein Gongschlag nachhallen durfte oder wie Becken zu dämpfen sind, wußte er ebenso traumhaft sicher, wie er die komplexe Rhythmik und die enge Verzahnung seines Parts mit dem Orchester beherrschte. Der 26-Jährige agierte darüberhinaus mit einer Lust und Beweglichkeit, die schon das Zuschauen zum Genuss machten." Süddeutsche Zeitung

"Nicht zuletzt lag der besondere Reiz dieses Konzerts aber darin, dass ganz vielfältige Facetten zeitgenössischen Komponierens vermittelt wurden." Fuldaer Zeitung

"Ein Abend der genußreich war - und Horizont erweiternd." Fuldaer Zeitung

"Zeitgenössische klassische Musik fürs Schlagzeug, das mag auf viele Ohren eher befremdlich wirken und als schwer zugänglich erscheinen. Dem 27 Jahre Schlagzeuger Johannes Fischer aus Leonberg, der am Wochenende im Zuge der Erbacher concerts im Elfenbeinmuseum sein außergewöhnliches Können zum Besten gab, gelang es jedoch, seine Zuhörer vom Gegenteil zu überzeugen." Odenwälder Echo

"Ob er mit Schlägeln seine zahlreichen Instrumente "bearbeitete", mit bloßen Händen über das Marimbaphon fegte oder äußerst gekonnt seine Stimme in Verbindung mit seinen Trommeln einsetzte: Der hochtalentierte Musiker bescherte seinen Zuhörern im Erbacher Elfenbeinmuseum ein ganz außergewöhnliches Hörerlebnis." Odenwälder Echo

Home | Imprint| © 2008 - 2014 Johannes Fischer